KAV schließt im Zuge der Modernisierung seiner Einrichtungen das Pflegezentrum Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe

— 18. Mai. 2017

KAV schließt im Zuge der Modernisierung seiner Einrichtungen das Pflegezentrum Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe

Nach vier Jahrzehnten ziehen BewohnerInnen in moderne Einrichtungen um

Wien (OTS) – Im Zuge der Modernisierung seiner Pflegeeinrichtungen schließt der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) das in die Jahre gekommene Pflegezentrum Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in moderne Einrichtungen verlegt und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Jobs innerhalb des Unternehmens gesucht. Bis Ende des ersten Halbjahres 2018 stellt das Pflegezentrum Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe seinen klinischen Betrieb ein. Nach rund vier Jahrzehnten Nutzung wird die vorhandene Infrastruktur den Ansprüchen des Wiener Geriatriekonzepts nicht mehr gerecht. Daher wird der KAV die 100 Bewohnerinnen und Bewohner in anderen Einrichtungen der Stadt Wien unterbringen, wo sie eine modernere Wohnqualität vorfinden werden.

Modernere Wohnqualität für Bewohnerinnen und Bewohner

Für die Bewohnerinnen und Bewohner bedeutet die Schließung des Pflegezentrums Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe vor allem eines: ein modernes Wohnambiente. Der KAV hat im Zuge der Umsetzung des Wiener Geriatriekonzepts 2015 seine Pflegewohnhäuser zur Gänze neu gebaut, sodass die Teilunternehmung Geriatriezentren und Pflegewohnhäuser des KAV über moderne Pflegeeinrichtungen mit dem Schwerpunkt einer medizinischen Betreuung verfügt. Alle Pflegewohnhäuser sind barrierefrei und bieten nun freundliche Ein-und Zweibettzimmer mit eigenem Bad und Balkon. Zudem verfügen sie über ein breites therapeutisches Behandlungsangebot. Die Entscheidung in welcher Einrichtung die derzeitigen Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegezentrums Baumgartner Höhe untergebracht werden, richtet sich primär nach ihren individuellen Wünschen.

Arbeitsplatzgarantie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Großer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, für die es eine Arbeitsplatzgarantie bei der Stadt Wien gibt. Es werden mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern persönliche Gespräche geführt und gemeinsam nach individuellen Lösungen für einen Dienstortwechsel gesucht – sowohl innerhalb des KAV selbst, als auch in anderen Einrichtungen der Stadt Wien. Damit ist sichergestellt, dass das Know-how und die Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht verloren gehen und weiterhin den Patientinnen und Patienten bzw. Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung stehen.

Weiterentwicklung des Wiener Geriatriekonzepts

Die Stadt Wien erarbeitet in Weiterentwicklung des „Wiener Geriatriekonzeptes 2015“ das Konzept „Pflege und Betreuung 2030“. Die Teilunternehmung Geratriezentren und Pflegewohnhäuser des KAV sind aktiv in diese Neukonzeptionierung eingebunden. Ziel ist es, den Wienerinnen und Wienern zu ermöglichen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu leben. Dazu wird die mobile Betreuung und Pflege ausgebaut und stärker mit stationären Angeboten verschränkt.

Rückfragen & Kontakt:

Ralph Luger
Pressesprecher
Wiener Krankenanstaltenverbund
Generaldirektion
Tel: 01 40409 70064
E-Mail: ralph.luger@wienkav.at

 

 


Pressemeldungen