Wiener Töchtertag: Schnuppertag in 168 Unternehmen

— 26. Apr. 2018

OTS0185, 26. April 2018, 12:34

Wiener Töchtertag: Schnuppertag in 168 Unternehmen

2.700 Mädchen erobern heute die Welt der Technik

Wien (OTS) – Ob in einem Coding-Workshop, einer Autowerkstatt oder beim Durchführen chemischer Experimente – 168 Betriebe in ganz Wien öffnen am heutigen Wiener Töchtertag ihre Türen, um Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren einen praxisnahen Einblick in die Berufswelt zu geben. Mit dem Aktionstag möchte Initiatorin Frauenstadträtin Sandra Frauenberger Schülerinnen die Möglichkeit geben, Berufe mit attraktiven Einkommens- und Aufstiegschancen kennenzulernen. Der Fokus liegt wie jedes Jahr auf den Bereichen Technik, Handwerk und Naturwissenschaften. Rund 2.700 Schülerinnen sind der Einladung gefolgt.

Frauen in technische Berufe!

Ziel des Wiener Töchtertages ist es, Mädchen die Vielfalt ihrer beruflichen Optionen aufzuzeigen, denn die Statistiken sprechen derzeit noch eine eindeutige Sprache: So entscheiden sich die meisten Lehranfängerinnen nach wie vor für die Lehre im Einzelhandel, als Bürokauffrau oder Friseurin, während zehnmal mehr junge Männer den Beruf Metalltechniker wählen als junge Frauen. Aber auch an den Hochschulen sieht die Lage ähnlich aus, denn technische Studienrichtungen sind traditionell Männerdomänen.

„Rollenklischees schränken unsere Handlungs- und Entfaltungsspielräume schon im Kindesalter ein – dagegen möchte ich ankämpfen. Mädchen sollen alle Möglichkeiten haben, dafür müssen sie diese aber auch kennen“, unterstreicht Sandra Frauenberger die Intention der Initiative. Sie selbst besucht am Töchtertag mit Samsung Electronics eines der 168 Töchtertag-Unternehmen. Dort lernen die Mädchen das Innenleben eines Fernsehers kennen und haben die Gelegenheit, ein 360°-Rundum-Video zu drehen. Außerdem begeben sie sich mit einer VR-Brille auf eine virtuelle Achterbahnfahrt – ein spezieller VR-4D-Sessel macht das Erlebnis besonders realistisch.

Töchtertag-Fest im Rathaus

Zur Einstimmung auf den Aktionstag gab es auch dieses Jahr wieder ein Töchtertag-Fest. Rund 300 Mädchen besuchten am gestrigen Mittwoch (25. April) das Wiener Rathaus und übten gemeinsam mit den Trainerinnen Irene Zavarsky und Gerda Kolb, das eigene Potenzial zu erkennen und Stärke zu zeigen. Bei der anschließenden Rätsel-Rallye durchs Rathaus hatten die Mädchen nicht nur Möglichkeit, mehr über bedeutende Frauen aus der österreichischen Geschichte zu lernen, sondern auch tolle Preise zu gewinnen, unter anderem einen Laptop von DELL und Akkuschrauber von Bosch.

Zum Wiener Töchtertag

Der Töchtertag ist eine Initiative von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger und der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) in Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat und der Wirtschaftskammer Wien. Mädchen im Alter zwischen 11 bis 16 Jahren haben die Möglichkeit, einen Tag lang in die Berufswelt hineinzuschnuppern. Der Schwerpunkt liegt auf technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Berufen. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle teilnehmenden Mädchen sind an diesem Tag vom Unterricht befreit. Bilder vom Töchtertag und vom Fest im Rathaus finden Sie laufend aktuell auf www.toechtertag.at/presse.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin, Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Geschäftsgruppe für Soziales, Gesundheit und Frauen
Rathaus, A – 1082 Wien
Tel.: +43 1 4000 81235
E-Mail: stefanie.grubich@wien.gv.at
Internet: www.wien.gv.at, www.sandra-frauenberger.at

Töchtertag-Büro
Mag.a Dagmar Hemmer
Leiterin Töchtertag-Büro
Tel.: 0800 22 22 10
E-Mail: office@toechtertag.at
Internet: www.toechtertag.at

 

 


Pressemeldungen